Zusatzseiten


Gratis bloggen bei
myblog.de



Hier schreibe ich Songtexte rein, die ich gut finde oda die mich berühren!!

 

Casper~Rasierklingenliebe 

Part 1:
Spritze neben dem Herd, Fixer-Leben nichts Wert
Nur Liebe für die Klinge, Ritzen gegen den Schmerz
nichts bewegendes Herz, vermagert und nackt
ihr Bett kennt Namen und Samen der Versager der Stadt
Sie liegt inmitten erbauter Lügen und Dreck
ihr Ballkönigenkleid ziert das müde Skelett
Sie kann lieben im Traum, wegfliegen im Traum
das Leben genießen, ihre Sucht besiegen im Traum
der kleine miefende Raum in dem Haus hinterm Berg
für sie Hoffnung, bloß eine Flaschenpost draußen im Meer
Draußen ist mehr, will lediglich raus wie die
hält ein Bild von Pam, sie sah mal aus wie sie
Glaubte nie der Bibel und konnte den Schrott nicht sehn
so kalt, so jung, süße Siebzehn
Sieh nur die Maden an der Wand
ihr Leben bergab, wie die Kakerlaken an der Wand

Hook:
Doch sie liebte die Klinge, liegt in der Klinge
keiner würde sie je verstehen, ihre Liebe zur Klinge
Sie ging einen Schritt weiter, einen Schnitt weiter
der beste Freund liegt ein Griff weiter

Part 2:
Er liebt laute Musik, ballt die Faust zu dem Beat
nickt mit, vertieft sich im Traum und entflieht
dem Gesaufe von ihm, Gerede bei Nacht
dem Gefühl nichts wert zu sein, die Schläge danach
seit dem Mutti weg ist, der Krebs sie nahm
gibt es nichts mehr, Leben kotzt täglich an
Das Haus ein Gefängnis. Will einfach raus ins Gedränge
Sein Leben leben, es schaffen, will den Applaus in der Menge
Nachts hunderttausende Mengen, diese Würde und Macht
wird geweckt, ein Knall, Dad hat den Gürtel gestrafft
*knall* schlägt drauf ein *knall* reißt Haut ein *knall*
Kindheit stirbt im Nebel von ihm
diese Wände können schreien, ist unendlich allein
muss ein Teil von sich töten um lebendig zu sein
Nur noch nächtelang weinen
liegt im Blut in der Dusche
Tod mit 14, er war so gut in der Schule

Hook:
Doch er liebte die Klinge, liegt in der Klinge
keiner würde sie je verstehen, seine Liebe zur Klinge
Sie ging einen Schritt weiter, einen Schnitt weiter
der beste Freund liegt ein Griff weiter

Part 3:
Kids erwacht, Kids der Nacht
der Song der Party der letzten Kids der Stadt
das Radio sendet Stimmen im Wind "Sky is the limit"
Wer weiß, wo der Himmel beginnt?
Wir sind vergessene Kids, schwer zu führen
kein Plan, kein Drang, es fehlt Herz und Hirn
sind stumpf und dumm, nicht mehr zu rühren
brauchen Drogen, um nie wieder den Schmerz zu spüren
Flucht nach vorn, die Zeit ist da
noch nie war Revolution so greifbar nah
wir lieben den Staat hier, lieben den Markt hier
Mama, solo, 3 Kinder, besser leben durch Hartz IV
Augen müde, Gesichter leer
Gedanken versinken hier nachts im Lichtermeer
Der stetige Gegenwind, die Sicht erschwert
die Schule des Lebens ist zu, nichts erlernt

Hook:
Doch wir lieben die Klinge, liegen in Klingen
keiner würde sie je verstehen, unsere Liebe zur Klinge
Wir gehen einen Schritt weiter, einen Schnitt weiter
der beste Freund liegt ein Griff weiter

 

 

Bushido~Janine...Echt kraZz!!


Strophe 1:
Es war mal ein Mädchen, sie war etwas frühreif
Und sie machte es einem warm ums herz wie Glühwein
Sie war noch jung
Ihr Name war Janine
Mama war da, doch er hatte gewartet bis sie schlief
Die Erfahrung hatte sie schon mit 14 gemacht
Armes Mädchen, denn sie wohnt im schlimmsten viertel der Stadt
Ihre Mutter hängt sich immer an die falschen Männer
An geldlose, aggressive alte Penner
So wie auch ihr Stiefvater war
Aber Janine glaubte selber nicht was diesmal geschah
Denn er sagte dass er nicht mehr zu alt ist für sie
Und kurze zeit darauf vergewaltigte er sie
Es wird ihr alles zu viel
Weil er es immer wieder macht
Und genau wie jede Nacht
Kommt er auch in dieser Nacht
Du musst mir geben was mir Mama nicht mehr geben kann
Und bald merkt sie das sie schwanger ist von diesem Mann


Refrain:
Ich erzähle hier eine Geschichte
Sie ist wirklich wahr
Über Janine
Ein Mädchen das erst 14 war
Sie hatte keinen Ausweg mehr gesehen
Sie wollte immer irgendwem vertrauen, aber wem?
Sie konnte nicht einmal sich selbst vertrauen
Sie war am ende und verlor ihr ganzes Selbstvertrauen
Und obwohl doch alles immer so normal schien
Ist alles im Arsch
Sie hieß Janine

Strophe 2:
Sie ist schwanger, keiner darf es mitbekommen
Wie soll sie es hinbekommen?
Wie soll sie ein Kind bekommen
Eigentlich sind freunde ja für so was da
Sie hatte keiner als sie im neunten Monat war
Auf einmal fangen die Vehen an
Schnell merkte Janine jetzt kommt das baby auf die Welt
Sie kommt nicht weit
Die Treppen kommt sie runter
Wo kann sie allein sein im Keller ihrer Mutter?
Zwischen Spinnenweben und Kartons
Dort sollte sie einen wunderschönen jungen bekommen
Das baby auf dem Schoß
Sie weiß nicht was sie machen soll
Sie weiß nicht mehr ob sie weinen oder lachen soll
Aus angst mit dem Kind nach hause zu gehen
Bleibt sie erst mal einen Moment da draußen stehen
Sie ist erst 14
Janine legte aus Angst vor Schläge jetzt ihr baby vor die Kirche und lief


Refrain:
Ich erzähle hier eine Geschichte
Sie ist wirklich wahr
Über Janine
Ein Mädchen das erst 14 war
Sie hatte keinen Ausweg mehr gesehen
Sie wollte immer irgendwem vertrauen, aber wem?
Sie konnte nicht einmal sich selbst vertrauen
Sie war am ende und verlor ihr ganzes Selbstvertrauen
Und obwohl doch alles immer so normal schien
Ist alles im Arsch
Sie hieß Janine

Strophe 3:
Sie war keine die mit 14 Nägel lackierte
Eher eine die mit 14 Schläge kassierte
Heute weiß es Janine, wenn es regnet wird sie nass
Sie bereut es jeden tag das sie ihr baby nicht mehr hat
Sie wurde nicht glücklich und schämte sich so krass
Sie dachte immer wieder ihr leben ist verkackt
Ne gescheiterte existent
Ihr Lifestyle ist secondhand und sie war es leid einfach wegzurennen
Was soll sie machen, kriegt sie bald die kurve
Sie kommt nicht klar weil sie damals vergewaltigt wurde
Es ist Janine, vom Stiefvater entehrt
Und ihr leben war für sie nicht einmal ein Cent wert
Es war so, sie kämpfte bis zum Schluss
Doch sie wusste das sie jetzt dem all ein ende setzen muss
Sie erinnert sich zurück an ihr Kind
Sie weiß nicht weiter
Stellt sich einfach auf die Brücke und springt


Refrain:
Ich erzähle hier eine Geschichte
Sie ist wirklich wahr
Über Janine
Ein Mädchen das erst 14 war
Sie hatte keinen Ausweg mehr gesehen
Sie wollte immer irgendwem vertrauen, aber wem?
Sie konnte nicht einmal sich selbst vertrauen
Sie war am ende und verlor ihr ganzes Selbstvertrauen
Und obwohl doch alles immer so normal schien
Ist alles im Arsch
Sie hieß Janine...!

Monrose~Even heaven cries

Haahahahaa

BahaR:
There are times when you feel
That you don't know where you fit in
So you hide
What is real
Even when it hurts to pretend
To be the one that you think
Everybody wants you to be
No one sees

Yeah
The one you really are
But you don't have to hide your heart
Cause nothing by you needs to change
Sometimes it might seem hard
And your whole world falls apart
Just know that when you feel that way

Chorus:
Even heaven cries
Everybody cries
It's okay to doubt
Yourself sometimes
You don't have to be afraid
Of what you fear inside
It's alright (it's alright)

Cause even heaven cries

Mandy:
When you look
In the mirror
And you don't see picture perfect
What they say
Breaks your heart
And makes you feel
You're not worth it
Wanna disappear
Hide the tears
Still play and make believe
So no one sees

Yeah

Senna:
The one you really are
But you don't have to hide your heart
You're a miracle in everyway
Sometimes it might seem hard
And your whole world falls apart
Just know that when you hear the rain

Chorus:
Even heaven cries
Everybody cries
It's okay to doubt
Yourself sometimes
You don't have to be afraid
Of what you fear inside
It's alright (it's alright)

Senna:
No you're not alone
Don't be ashamed
To let your feelings show
You should realize
You're special who you are
In time you're gonna see
Uhhh

Haahahahaa


Mandy:
Don't you realize

Chorus(2x):
Even heaven cries
Everybody cries
It's okay to doubt
Yourself sometimes
You don't have to be afraid
Of what you fear inside
It's alright (it's alright)

Cause even heaven cries

Silbermond~Das Beste...Wunnaschön

Ich habe einen Schatz gefunden,
und er trägt deinen Namen.
So wunderschön und wertvoll,
mit keinem Geld der Welt zu bezahlen.
Du schläfst neben mir ein,
ich könnt dich die ganze Nacht betrachten,
sehn wie du schläfst,
hörn wie du atmest,
bis wir am morgen erwachen.
Du hast es wieder mal geschafft,
Mir den Atem zu rauben,
wenn du neben mir liegst,
dann kann ich es kaum glauben,
dass jemand wie ich,
so was Schönes wie dich verdient hat.

Refrain:
Du bist das Beste was mir je passiert ist,
es tut so gut wie du mich liebst!
Vergess den Rest der Welt,
wenn du bei mir bist!
Du bist das Beste was mir je passiert ist,
es tut so gut wie du mich liebst!
Ich sag’s dir viel zu selten,
es ist schön, dass es dich gibt!

Dein Lachen macht süchtig,
fast so als wär es nicht von dieser Erde.
Auch wenn deine Nähe Gift wär,
ich würd bei dir sein solange bis ich sterbe.
Dein Verlassen würde Welten zerstörn,
doch daran will ich nicht denken.
Viel zu schön ist es mit dir,
wenn wir uns gegenseitig Liebe schenken.
Betank mich mit Kraft,
nimm mir Zweifel von den Augen,
erzähl mir 1.000 Lügen,
ich würd sie dir alle glauben,
doch ein Zweifel bleibt,
dass ich jemand wie dich verdient hab!

Refrain:
Du bist das Beste was mir je passiert ist,
es tut so gut wie du mich liebst!
Vergess den Rest der Welt,
wenn du bei mir bist!
Du bist das Beste was mir je passiert ist,
es tut so gut wie du mich liebst!
Ich sag’s dir viel zu selten,
es ist schön, dass es dich gibt!

Wenn sich mein Leben überschlägt,
bist du die Ruhe und die Zuflucht,
weil alles was du mir gibst,
einfach so unendlich gut tut.
Wenn ich rastlos bin,
bist du die Reise ohne Ende,
deshalb leg ich meine kleine große Welt
in deine schützenden Hände! („Ahhaha“

Refrain:
Du bist das Beste was mir je passiert ist,
es tut so gut wie du mich liebst!
Vergess den Rest der Welt,
wenn du bei mir bist!
Du bist das Beste was mir je passiert ist,
es tut so gut wie du mich liebst!
Ich sag’s dir viel zu selten,
es ist schön, dass es dich gibt!

Ich sag’s dir viel zu selten,
es ist schön dass es dich... gibt!

Westlife~You raise me up...zum Heulen :'( aba schön

Shane:

When I am down and, oh my soul so weary
When troubles come and my heart burdened be,
Then, I am still and wait here in the silence,
Until you come and sit awhile with me.

You raise me up, so I can stand on mountains
You raise me up, to walk on stormy seas
I am strong, when I am on your shoulders
You raise me up... To more than I can be.

Mark:

You raise me up, so I can stand on mountains
You raise me up, to walk on stormy seas
I am strong, when I am on your shoulders
You raise me up... To more than I can be.

Shane (Choir):
You raise me up, so I can stand on mountains
You raise me up, to walk on stormy seas
I am strong, when I am on your shoulders
You raise me up... To more than I can be.

Mark (Choir):
You raise me up, so I can stand on mountains
You raise me up, to walk on stormy seas
I am strong, when I am on your shoulders
You raise me up... To more than I can be.

Shane:
You raise me up...
To more than I can be.


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung